Thüringer Berufsschullehrer für Metalltechnik

Jacob Schröter

Ich interessiere mich für das

Berufsschullehramt

Wenn nach dem Abschluss der allgemeinbildenden Schulbildung die Entscheidung für eine Berufsausbildung getroffen wird, führt der Weg in den allermeisten Fällen in eine Berufsschule.

Im Freistaat Thüringen gibt es davon 37 staatliche berufsbildende Schulen. Das Angebot an Ausbildungsberufen ist groß und vielfältig. Neben der klassischen Berufsausbildung, die als duale Ausbildung die Lernorte Berufsschule und Ausbildungsbetrieb verbindet, gibt es auch andere Schulformen an den berufsbildenden Schulen, wie z.B. die Fachschule, das berufliche Gymnasium oder die Berufsfachschule.

Jacobi

Den Unterricht an den berufsbildenden Schulen erteilen Berufsschullehrer*innen in den verschiedenen beruflichen Fachrichtungen. Zum großen Teil haben die Berufsschullehrer*innen vor dem Lehrerstudium einen Beruf erlernt und häufig auch in diesem Beruf gearbeitet. Viele von Ihnen sind nach einem universitären Studium als Seiteneinsteiger*innen in den Schuldienst eingetreten. Auch Sie können sich die Tätigkeit als Seiteneinsteigerin oder Seiteneinsteiger vorstellen? Dann informieren Sie sich hier.

Nach einer ersten sehr erfolgreichen digitalen Infoveranstaltung mit über 140 Teilnehmenden, planen wir bereits einen Wiederholungstermin, um Ihnen kurz und gebündelt alle ersten Fragen zu Einstellungsmöglichkeiten, Rahmenbedingungen und Ausbildung zu beantworten. Informationen werden an dieser Stelle veröffentlicht.

In einer beruflichen Schule sind viele Schulformen vereint, so zum Beispiel

Das berufliche Gymnasium führt im Anschluss an den Realschulabschluss in einem dreijährigen Bildungsgang mit den Klassenstufen 11, 12 und 13 zur allgemeinen Hochschulreife. Nach erfolgreichem Besuch der Einführungsphase an einem allgemein bildenden Gymnasium oder einer Gemeinschaftsschule kann ein Schüler in die Klassenstufe 11 des beruflichen Gymnasiums eintreten; ihr Besuch wird auf die höchstens vierjährige Verweildauer in der Oberstufe nicht angerechnet.

Die Fachoberschule führt im Anschluss an den Realschulabschluss in einem zweijährigen Vollzeitbildungsgang zur Fachhochschulreife. Schüler mit abgeschlossener Berufsausbildung treten unmittelbar in die zweite Hälfte des Bildungsganges ein.

Die Berufsschule führt in Teilzeitunterricht im Rahmen der dualen Berufsausbildung gemeinsam mit der betrieblichen oder der außerbetrieblichen Ausbildung zu beruflichen Qualifikationen. Der Unterricht an der Berufsschule kann an einzelnen Unterrichtstagen oder als Blockunterricht erteilt werden. Die Schüler erwerben mit dem Berufsschulabschluss einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss. Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, die Erfüllung bestimmter Leistungsvoraussetzungen im Berufsschulabschluss sowie ausreichende Fremdsprachenkenntnisse führen zum Erwerb eines dem Realschulabschluss gleichwertigen Abschlusses. Schüler mit Realschulabschluss können mit dem Besuch der Berufsschule neben der beruflichen Qualifikation zusätzlich die Fachhochschulreife erwerben.

Die einjährige Berufsfachschule in schulischer oder kooperativer Form ermöglicht Jugendlichen mit Hauptschulabschluss den Erwerb einer beruflichen Qualifikation oder Teilqualifikation. Die zwei- oder dreijährige Berufsfachschule führt im Anschluss an den Hauptschulabschluss in Vollzeitunterricht bei Erfüllung bestimmter Leistungsvoraussetzungen zu einem dem Realschulabschluss gleichwertigen Abschluss und zu beruflichen Qualifikationen oder Teilqualifikationen. Die zwei- oder dreijährige Höhere Berufsfachschule führt im Anschluss an den Realschulabschluss zu einer beruflichen Qualifikation; es kann zusätzlich die Fachhochschulreife erworben werden.

Auf alle diese Schulformen bereitet ein Studium des Lehramts an beruflichen Schulen vor.

...

Erik Graul ist Berufsschullehrer in Gotha.

Ein Job mit Gestaltungsspielraum

Selbstbestimmt, abwechslungsreich, fordernd – so beschreibt Erik Graul seinen Job. Bis 2028 gehen rund 1.250 Lehrerinnen und Lehrer der berufsbildenden Schulen in Thüringen in den Ruhestand. Das bedeutet: Nachwuchs wird händeringend gesucht. Erik Graul (31) kam über Umwege ins Klassenzimmer. Wir haben mit ihm über die Besonderheiten und Herausforderungen des Berufs gesprochen.

Eine Schulform mit besonderen Aussichten

In den beruflichen Fachrichtungen Gesundheit und Pflege ist aufgrund reformierter Berufsgesetze davon auszugehen, dass aufgrund einer Steigerung der Attraktivität der Berufsbilder die Ausbildungszahlen zukünftig steigen werden. Hier werden gut ausgebildete Pflege- und Gesundheitspädagoginnen und Pädagogen zur Verstärkung der bestehenden Lehrerteams gesucht. Neben der Begleitung an den verschiedenen Lernorten wie Zum Beispiel im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtung oder im ambulanten Pflegedienst sind Unterrichtseinheiten auch in modernen Skills Lab durchzuführen. Das Üben praktischer Fertigkeiten ist ein wesentlicher Bestandteil der Lehrertätigkeit.

Ausbildungen in Berufen mit hohen Wachstumsraten und zukunftsfähigen Technologien erfreuen sich ebenso steigender Beliebtheit und werden auch verstärkt durch Thüringer Firmen angeboten. Deshalb werden auch in den beruflichen Fachrichtungen Metall- und Elektrotechnik sowie Kraftfahrzeugtechnik Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrer gesucht.

Auch in den anderen Bereichen der berufsbildenden Schule wie zum Beispiel in der Ernährung und Hauswirtschaft, der Körperpflege, Wirtschaft und Verwaltung oder Bautechnik suchen wir verstärkt Nachwuchskräfte.

Bedarfsuebersicht

Das Thüringer Berufsschulnetz

Die Aufgaben des Berufschullehrers sind vielfältig und abwechslungsreich. Neben der Erteilung von Unterricht vor meistens erwachsenen Schülerinnen und Schülern, hält die Lehrkraft auch Kontakt zu den Ausbildungspartnern, und Ausbildungsbetrieben. Dazu gehören auch Besuche und Lernbegleitung in der Ausbildungspraxis oder in überbetrieblichen Ausbildungszentren. Der Unterricht erfolgt größtenteils als handlungsorientierter Unterricht in Lernfeldern.

Die Standorte der Thüringer Staatlichen Berufsschulen sehen Sie in nebenstehender Übersicht.

Berufsschullehrer Karte

Universitäten mit Studiengängen für Berufsschullehramt

Die TU Ilmenau bietet gemeinsam mit der Universität Erfurt einen polyvalenten Bachelor of Science mit einer Option auf Lehramt im Master an. Hier wirst du befähigt, an berufsbildenden Schulen in deinem gewählten Fach zu unterrichten. Weitere Infos erhalten Sie hier.

Das Programm Master of Education Berufsbildende Schulen der Universität Erfurt vertieft ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in einer der beruflichen Fachrichtungen Bautechnik, Elektrotechnik, Metalltechnik, Gesundheit, Pflege, Körperpflege oder Sozialpädagogik und in einem der allgemeinbildenden Unterrichtsfächer Deutsch, Englisch, Ethik, Evangelische Religionslehre, Französisch, Katholische Religionslehre, Mathematik, Sozialkunde oder Sport. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

An der Universität Jena wird ein lehramtsbezogener Masterstudiengang (Lehramt an berufsbildenden Schulen – Studienvariante Wirtschaftspädagogik II mit einem Zweitfach berufsbildende Schulen) angeboten. Weitere Infos erhältst Du hier.

Dir brummt der Kopf? Du hast Fragen?

... dann melde Dich gerne über das Kontaktformular.

Kontakt
Störer nachdenklicher Mann
Icon

Erste Reihe

ChatBot

Icon

Erste Reihe

Herzlich willkommen!

Kann ich Dir helfen?