Lehrer mit Aktentasche

Ich interessiere mich für

einen Seiteneinstieg

Weiterführende Informationen

Auf Umwegen ans Lehrerpult

Sie sind auf der Suche nach beruflicher Veränderung und könnten sich den Einstieg in den Thüringer Schuldienst vorstellen? Hier erfahren Sie in Kürze mehr zum Ablauf der Qualifizierung und Ihren Einstellungsmöglichkeiten.

In Thüringen ist der Bedarf an Lehrkräften hoch, daher stehen die Chancen für akademische Seiteneinsteiger gut. In den nachfolgenden Abschnitten finden Sie Informationsangebote zur ersten Orientierung. Auf Grund der sehr unterschiedlichen Bildungsbiographien ist eine pauschale Aussage zu Ihren individuellen Chancen vorab nicht möglich.

Erstinformationen Seiteneinstieg

Anerkennung und Voraussetzung

Vorraussetzungen

Per Seiteneinstieg in den Lehrerberuf: Wenn Sie über einen Hochschulabschluss verfügen, aber kein Lehramt als erste Staatsprüfung vorweisen können, haben Sie die Möglichkeit, beim Freistaat Thüringen die Anerkennung Ihres bisherigen Abschlusses zu beantragen. Dafür gibt es drei Szenarien:

  • Ihr Abschluss wird als gleichwertig anerkannt. In diesem Fall können Sie einen Antrag auf die Zulassung zum Vorbereitungsdienst stellen und dann den üblichen Weg eines Lehramtsanwärters weitergehen.
  • Ist Ihr Abschluss gegenüber einem Lehramt gleichgestellt, können Sie sich entweder für den Vorbereitungsdienst entscheiden oder direkt in die befristete Tätigkeit als Lehrkraft wechseln. Während dieser Tätigkeit können Sie durch verschiedene Nachqualifizierungen und eine anschließende Laufbahnbefähigung später in eine unbefristete Lehrtätigkeit übergehen. Auch die Verbeamtung ist dann möglich: Dafür können Sie einen entsprechenden Antrag stellen. Detaillierte Informationen und alle Anträge sowie Ansprechpartner finden Sie hier.
    Wenn eine Prüfung ergibt, dass
  • Ihr Abschluss die fachwissenschaftlichen Voraussetzungen für die Anerkennung eines Ausbildungsfachs für ein Lehramt erfüllt, ist eine befristete Tätigkeit als Lehrkraft für Sie möglich. Anschließend können Sie sich nachqualifizieren lassen und später eine Gleichwertigkeit Ihres bisherigen Abschlusses erreichen.
Einstellungsrichtlinie
Apfel auf Büchern

Wenn Sie ohne Lehramtsstudium, bzw. ohne Abschluss der Ersten Staatsprüfung als Lehrkraft arbeiten, werden Sie durch eine Nachqualifizierung für Ihren Beruf weitergebildet. Dafür arbeiten Sie mit pädagogischer Begleitung für zwei Jahre an einer Schule und können mithilfe eines Antrages auf Gleichstellung zu einer Ersten Staatsprüfung das Lehramt erlangen. Mit dieser Qualifizierung können Sie unbefristet als Lehrerin oder Lehrer arbeiten und eine Verbeamtung beantragen.

Kasten

Als Seiteneinsteiger sind Sie ein festes Mitglied der Schule, an der Sie arbeiten und Schülerinnen und Schüler unterrichten. Ihr Gehalt und Ihre gehaltsmäßige Einstufung erfolgt nach den Regeln des bundesweiten Tarifvertrags TV-L. Mit einem universitären Abschluss, aber ohne abgeschlossenes Lehramtsstudium, werden Sie in der Regel eine Gehaltsstufe niedriger als vollausgebildete Lehrkräfte eingestuft, etwa bei einer Tätigkeit an der Regelschule ab 1.1.2020 in der Stufe E12. Mit einem FH-Abschluss werden Sie in der Regel zwei Stufen niedriger als vollausgebildete Lehrkräfte eingestuft.

Kasten

Für den Beruf weitergebildet werden durch eine

Nachqualifizierung

FAQ

Für die Einstellung in den Thüringer Schuldienst sind die staatlichen Schulämter zuständig. Bitte setzen Sie sich mit einem Schulamt, in dessen Zuständigkeitsbereich Sie tätig sein möchten, in Verbindung, um Ihre Frage nach den konkreten beruflichen Perspektiven beantworten zu lassen. Alternativ können Sie sich im Online-Bewerbungsportal auf eine Stelle im Thüringer Schuldienst bewerben und ein Angebot des Schulamts abwarten. Parallel dazu lassen Sie im Rahmen des Anerkennungsverfahrens für Seiteneinsteiger Ihre Abschlüsse prüfen, ob sie für die von Ihnen gewählten Fächer und die Schulart geeignet sind.

Informationen zum Antrag

Mit einem gleichgestellten oder als gleichwertig anerkannten Hochschulabschluss können Sie direkt in den Vorbereitungsdienst einsteigen. Bei einer Lehrkraft im staatlichen Schuldienst, deren Abschluss gleichgestellt wurde, ist eine 2-jährige Nachqualifizierung und eine mindestens 1-jährige Tätigkeit erforderlich, die anschließend mit einer Laufbahnbefähigung anerkannt wird. Erst dann können Sie eine Verbeamtung beantragen.


c
Störer Mann argumentiert

Dir brummt der Kopf? Du hast Fragen?

Schauen Sie am besten in unseren FAQ nach oder melden Sie sich über unsere Kontaktseite, wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Kontakt